11.07.2013 Fahrradtour der 9er-Klassen mit Herrn Golm und Herrn Laudam



Auch dieses Jahr fand sie wieder statt, die legendäre Fahrradtour, die bis zum Rand des Braunkohletagebaus Gartzweiler bei Grevenbroich führt. Und auch dieses Jahr haben sich wieder ca. 15 Schülerinnen und Schüler, die sich freiwillig gemeldet hatten, auf der 50 km-langen tour wacker geschlagen. Es gab keine Klagen und kein Murren. Selbst die Fahrräder haben haben bis auf kleinere Ausnahmen zuverlässig ihren Dienst getan.

Die erste Etappe führte die Gruppe zu einem kleinen Windpak bei Grefrath. Nach einer kurzen Einführung in die Windenergietechnik ging es weiter zur ehemaligen Rakenstation Hombroich, die nun eine Künstlerfoudation ist. Hier gab es einige geschichtliche Informationen zum Thema "Kalter Krieg", die auf eher verhaltenes Interesse stießen. Viel spannender waren da die begehbaren Skulpturen der Raketenstation.

Schlusspunkt der Fahrradtour war der Tagebau, der die Schülerinnen und schüler mit seinen imposanten Ausmaßen beeindruckte.

Auf dem Rückweg gab es noch eine letzte Rast an der Raketenstation. Nach 42 Fahrradkilometern war auch den tapferen Etappensiegern die Anstrengung anzumerken.

Gegen 14.30 Uhr endete die Radtour an der Schule.

Laudam