Der Technikkurs 10 baut neue Bänke für die Schule

Auf Wunsch des Schülerrates bekam der Technikkurs der Klasse 10 den Auftrag, den Mangel an soliden Sitzgelegenheiten im und um das Gebäude herum zu beheben. Sofort haben sich die Schülerinnen und Schüler an's Werk gemacht und in Gruppen eigene Konstruktionen entwickelt. Alle Bänke sollte so konstruiert sein, dass sie sowohl dem rauen Schulalltag standzuhalten und dazu noch schick aussehen. Allen drei Gruppen ist es gelungen, Bänke zu bauen, die diese Anforderungen voll und ganz erfüllen. Als Abschlussjahrgang, haben sie ganz nebenbei noch die Gelegenheit genutzt, sich an der Schule zu "verewigen". Jede Gruppe hat ihre Bank mittels Schablone und Sprühlack mit den Namen der stozen Erbauer verziert.

Die Bank für den Aussenbereich

Auf zwei U-Steine aus Beton wurden mit Hilfe von Stockschrauben U-Profile aus Edelstahl montiert. An den U-Profilen wurden die Sitzbretter aus solidem und witterungsbeständigen Kiefernholz angeschraubt.

Die Bank wurde gebaut von Mike, Timo und Maurice. Laura und Lirim haben sich bei der abschließenden Farbgestaltung eingebracht und sich mit ihren Namen auf der Bank verewigt. Die Bank steht im Eingangsbereich vom Schulhof zur Pausenhalle und wird von den Schülerinnen und Schülern der CWS besonders in der Pause gerne genutzt.

Ein besonderer Dank geht an die Familie Heutz, die die U-Steine gependet und geliefert hat.


Tolga, Yasin und Alex bauen eine sehr stabile Bank mit ausgeklügelter Konstruktion

Die drei Meter lange Bank ist aus massivem Kiefern- und Fichtenholz gefertigt. Zwei schräge Streben sorgen für jede Menge Stabilität. Die Umsetzung erforderte einige Fertigkeiten und Techniken in der Holzbearbeitung. In den vorangegangenen Jahren des Technikunterrichts hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einige dieser Techniken zu erlernen und hier anzuwenden.


Alex und Yasin haben viel Spaß beim Streichen

 

Mit 4m Länge bauen Alina, Gregor, Gökhan und Hakan die längste Bank für die Pausenhalle

Die 4m lange Bank besteht aus massivem Kiefernholz und hat vier "Stützen". Besonders anspruchsvoll war es dabei, die Einzelteile so zu fertigen, dass alles perfekt zusammenpasst und die Bank nicht kippelt. Die vier haben ihre Aufgabe perfekt gelöst.


Die Länge der Stützen muss stimmen. Gregor, Alina, Hakan und Gökhan tüfteln an dieser Aufgabe.


 

Nach dem erfolgreichen Projekt "Bänke für die Schule" sind nun weiteer Bänke für den Aussenbereich geplant. Diesmal wird einer der Technikkurse mit dem Kunstkurs Klasse 9 von Frau Stern zusammenarbeiten. Der Kunskurs wird die Beton-U-Steine künstlerisch gestalten und der Technik-Kurs ist natürlich für die technische Umsetzung zuständig.

Text und Bilder L. Gelius-Laudam