29.09.2011 Vierter Platz beim Kreisschulsportfest für die CWS-Jungs WK2

 


Nach dem erfolgreichen Turnierverlauf vom letzten Jahr startet die CWS nun unter ganz neuen Voraussetzungen mit vier Teams: Bei den Mädchen gibt es einen Mannschaft der Wettkampfklasse zwei und bei den Jungen tritt die CWS mit den Wettkampfklassen eins, zwei und drei an. Nachdem Herr Hütten von der Spielvereinigung Weißenberg seine erfolgreiche Trainerarbeit an der CWS aus Zeitgründen aufgeben musste, startet die Fußball AG in diesem Jahr nun mit dem Sportlehrer Herrn Masin. Neue Mannschaften werden zusammengestellt und müssen sich etablieren. Beim heutigen Spiel im Jahnstadion  trat die WK2 mit einem Team an, das zum großen Teil noch aus den Spielern der erfolgreichen WK3-Mannschaft vom Vorjahr und neuen Spielern bestand. In fünf Spielen gelang es dem Team, das ohne vorheriges Training und ins Turnier startete, sich den 4. Platz zu erkämpfen. Wie auch im Jahr davor gelang es den spielstarken CWS-Jungs, alle Spiele über weite Strecken hin zu dominieren. Schwächen und Fehler im Zusammenspiel wussten die teils starken Gegner jedoch gnadenlos zu nutzen. Auch konnten viele der schön herausgespielten Torchancen nicht verwandelt werden. So sah die Bilanz dann trotz der vielen guten Einzelleistungen am Schluss wie folgt aus:
CWS - Bertha von Sutter Gesamtschule 3:0
CWS - Realschule Süd: 2:1
CWS - Gesamtschule an der Erft: 0:1
CWS - Norbert Gynasium Knechtsteden: 3:0
CWS - Realschule Osterath: 0:2

Am Dienstag den 4. Oktober findet das Turnier der Jungen WK3 statt, am 5.10 der WK1 und am 11.10 spielt das Team der Mädchen der Wettkampfklasse 2. Wir freuen uns  auf weitere spannende Turniere und hoffen zumindest ansatzweise an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen zu können.

Laudam

 


Oft im Ballbesitz: Can


 


Azdren zeigt eine gute Leistung im Tor.


 


Egal ob viele Gegner...



 

... oder große Gegner, Hikmet setzt sich durch.



 


CWS in Unterzahl.



 

Warten auf den Einsatz.



 

Kosta- auch dieses mal wieder Torschützenkönig (vier Tore).



 

Dicht gefolgt von Dennis (drei Tore).



 

Zusammenspiel: Dennis und Kosta.



 

Eine staubige Angelegenheit: der Aschenplatz .




Zum Schluss noch mal auf Rasen.

 


Trotz einiger Bemühungen wollte im letzten Spiel nichts mehr gelingen.


 

Kosta gibt alles beim letzten Eckstoß.