Mediatoren – das MIT-Team

Die Mediatoren unserer Schule spielen eine wichtige Rolle. Wenn es Auseinandersetzungen zwischen Schülern gibt, werden diese zu den Mediatoren gebracht. Dafür sorgen meistens die Lehrer. Meiner Meinung nach ist es eine sehr gute Option, um Streit zu schlichten, denn sie hören sich erst einmal beide Seiten an: Wie der Streit begann, was passierte usw. Dann werden Ideen gesucht, um diese Situation zu verbessern und den Konflikt für immer zu lösen. Am Ende geht man meistens als Freunde oder wenigstens friedlich miteinander um. Dies geht eigentlich schnell, denn dieser Vorgang ist bereits vertraut und wird von sehr vertrauten Personen geführt. Dadurch, dass man zu den Mediatoren geschickt wird, bekommt man gute Ratschläge und Hilfen und lernt auch für den weiteren Weg nach der Schule Konflikten aus dem Wege zu gehen oder sie zu klären.
Auch wenn ein Schüler den Unterricht stört oder sogar so stark stört, dass kein normaler Unterricht mehr stattfinden kann, wird er zu den Mediatoren geschickt. Dort kann er dann seine Aufgaben zu Ende machen, oder darüber nachdenken, was er von seinem Verhalten hat. Die Mediatoren helfen ihm dann, Ideen zu suchen, um sein oder ihr Verhalten zu verbessern.

 


Robin Crump


Es werden immer noch weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine "freie" Homepage AG gesucht

Frei bedeutet in diesem Fall, dass man sich nicht jede Woche nachmittags treffen muss. Absprachen oder Treffen werden nach Bedarf vereinbart. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können allein oder in Teams arbeiten. Die fertigen Ergebnisse werden per Mail oder USB-Stick an Herrn Laudam übermittelt und hier oneline gestellt. Je mehr mitmachen, desto interessanter wird die Homepage für Schüler, Eltern und Lehrer..

Aufgaben der Homepage AG
- Dokumentieren von Schulveranstaltungen mit Bericht und Fotos
- Berichte und Befragungen zu Schülerthemen
- Mithilfe beim aktualisieren der Bereiche „unsere Klassen“, „Aktionen“ …
- Entwickeln eigener Ideen

Was du „mitbringen“ solltest:
- Spaß am Schreiben und/oder Fotografieren
- Kreativität um eigene Ideen zu entwickeln
- Zuverlässigkeit und hin und wieder etwas Zeit

Was nicht erforderlich ist:
- Informatikkenntnisse (außer schreiben in Word)
 

Wer Interesse hat mitzumachen meldet sich bitte bei
Herrn Laudam

 

18.04.2012 Tage der religiösen Orientierung der 10er-Religionskurse
Am 29. und 30. März ging es in diesem Jahr wieder für uns Schüler der 10ten Klassen und den Religionslehrern Frau Winkler, Herr Esser und Herr Masin nach Nütterden (bei Kranenburg, im Kreis Kleve) zu den ,,Tagen der religiösen Orientierung“. Mehr: