Inhalt:
  • Aufgaben und Ziele des Deutschunterricht
Weitere Fächer:

 

 

Deutschunterricht an der CWS
Schulinterner Lehrplan als Pdf zum Download

 

Hier findet der Leser einen vorläufigen Text zum Thema Deutschunterricht an der CWS. Der Text ist dem Kernlehrplan für den Deutschunterricht an Realschulen in NRW entnommen. Hier werden in Kürze Inhalte zu finden sein, die der Arbeit an der CWS entsprechen.

Die Inhalte dieser Site werden fortlaufend erweitert und vervollständigt. Über Tipps zu guten Inhalten oder Pages zu den einzelnen Fächern freut sich das Redaktionsteam.

 

Aufgaben und Ziele des Deutschunterrichts an Realschulen in NRW

Der Deutschunterricht in der Realschule hat die Aufgabe, im Sinne sprachlicher Grundbildung die sprachlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler, d. h. ihre Verstehens-, Ausdrucks- und Verständigungsfähigkeit weiterzuentwickeln. Er baut auf den in der Grundschule erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten auf und bereitet auf den Übergang in weitere Ausbildungszusammenhänge vor.

Der Deutschunterricht befähigt die Schülerinnen und Schüler dazu, ihre Sprache schriftlich und mündlich bewusst und differenziert zu gebrauchen. Sie sollen in der Lage sein, sach-, situations- und adressatengerecht zu sprechen und zu schreiben und die Wirkung der Sprache einzuschätzen. Sie sollen über unterschiedliche Schreibformen verfügen, deren Funktion kennen und mit ihrer Hilfe ihre Argumentati-ons- und Analysefähigkeiten entwickeln. Sie sollen ebenso die Möglichkeit haben, Schreibformen kennen zu lernen, die ihre kreativen Anlagen entwickeln.

Es ist eine wichtige Aufgabe des Deutschunterrichts, den Schülerinnen und Schülern den Zugang zur Welt der Sach- und Gebrauchstexte, der Medien und der Literatur zu eröffnen. Texte zu verstehen, ihnen Informationen zu entnehmen, die Wirkungswei-sen von Medien zu kennen und einzuschätzen, ist für die Fortsetzung der Schullauf-bahn oder für eine berufliche Ausbildung von großer Bedeutung. Die Begegnung und Auseinandersetzung mit Literatur – auch in ihren unterschiedlichen historischen und gesellschaftlichen Bezügen – soll Leseinteresse wie Lesevergnügen wecken und zur Lektüre anregen.

Der Umgang mit Texten ermöglicht Begegnungen mit Grundmustern menschlicher Erfahrungen und trägt dazu bei, eigene Positionen und Werthaltungen zu entwickeln. Der Deutschunterricht stellt das methodische Instrumentarium, die erforderlichen Kenntnisse, Strategien und Arbeitstechniken zur Verfügung, um Texte zu analysieren und Literatur zu verstehen.

Die in dieser Weise weiterzuentwickelnde Lesekompetenz stellt eine wichtige Vor-aussetzung für die kulturelle Teilhabe an der Lebenswelt dar.

Deutschunterricht ist Sprachunterricht. Zu einem bewussten Umgang mit der Sprache gehört die Reflexion über die Sprache, über ihre Strukturen, Regeln und Beson-derheiten. Die Schülerinnen und Schüler sollen am Ende der Sekundarstufe I norm-gerecht sprechen und schreiben können. Auch dies ist für die weitere Schullaufbahn und für das Berufsleben unverzichtbar.

Dem Deutschunterricht kommt für das sprachliche Lernen in allen Fächern orientie-rende Funktion zu, indem Elemente sprachlichen Lernens und Sprachfragen aus an-deren Fächern und für andere Fächer aufgegriffen und genutzt werden.

Kinder und Jugendliche anderer Herkunftssprachen können aus ihren Erfahrungen der Mehrsprachigkeit einen Beitrag zur vertieften Sprachkompetenz und Sprachbe-wusstheit leisten. Andererseits bedürfen sie in besonderer Weise breit angelegter sprachlicher Lernangebote und Fördermaßnahmen. Bei der Leistungsbewertung ist ihre sprachliche Biografie angemessen zu berücksichtigen

(Aus dem Kernlehrplan für den Deutschunterricht an Realschulen)