Inhalt:
  • Aufgaben und Ziele des Englischunterricht
Weitere Fächer:

 

Englischunterricht an der CWS
Schulinterner Lehrplan als Pdf zum Download

 

Hier findet der Leser einen vorläufigen Text zum Thema Englischunterricht an der CWS. Der Text ist dem Kernlehrplan für den Englischunterricht an Realschulen in NRW entnommen. Hier werden in Kürze Inhalte zu finden sein, die der Arbeit an der CWS entsprechen.

Die Inhalte dieser Site werden fortlaufend erweitert und vervollständigt. Über Tipps zu guten Inhalten oder Pages zu den einzelnen Fächern freut sich das Redaktionsteam.

 

Aufgaben und Ziele des Englischunterrichts

Die politische, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung Europas im Kontext inter-nationaler Kooperation und globalen Wettbewerbs stellt erweiterte Anforderungen an den Fremdsprachenunterricht und damit auch an den Englischunterricht der Sekundarstufe I. Die besondere Stellung des Englischen als Weltverkehrssprache und die damit verbundenen gesellschaftlichen Erwartungen machen es notwendig, dass sich der Englischunterricht bei der Ausbildung von kommunikativen Fertigkeiten und interkultureller Handlungsfähigkeit auf konkrete Anwendungsbezüge konzentriert.

Die Entwicklung des vorliegenden Kernlehrplans mit verbindlichen Standards trägt diesen u. a. auch durch die Ergebnisse wissenschaftlicher Vergleichsstudien betonten Anforderungen Rechnung. Das Profil des Englischunterrichts in der Sekundarstufe I ist deshalb gekennzeichnet durch
• die Stärkung der Anwendungsorientierung und des lebensweltlichen Bezuges
• die Stärkung der mündlichen Kommunikationsfähigkeit
• die Erweiterung der Landeskunde zu interkultureller Handlungskompetenz
• die Internationalisierung fremdsprachlicher Standards, die sich an den Referenz-niveaus des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR)2 orientieren
• die Akzentuierung unterschiedlicher schulformspezifischer Leistungsprofile.

Zur Erreichung der Standards für eine Grundbildung im Fach Englisch werden dem Englischunterricht die folgenden Leitziele zugrunde gelegt:
• Der Englischunterricht entwickelt systematisch funktionale kommunikative Kompetenzen im Spektrum der fremdsprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten „Hörverstehen/Hör-Sehverstehen“, „Sprechen“, „Leseverstehen“, „Schreiben“ und „Sprachmittlung“.
• Diese Kompetenzen werden im Englischunterricht auf Verwendungssituatio-nen im Alltag, in der Aus- und Weiterbildung sowie in Situationen der be-rufsorientierten Kommunikation bezogen.
• Der Englischunterricht entwickelt systematisch interkulturelle Kompetenzen; es werden also Lerngelegenheiten bereit gestellt, damit die Schülerinnen und Schüler – auf der Basis eines Orientierungswissens zu exemplarischen Themen und Inhalten – Verständnis für andere kulturspezifische Denk- und Lebenswei-sen, Werte, Normen und Lebensbedingungen entwickeln und eigene Sichtwei-sen, Wertvorstellungen und gesellschaftliche Zusammenhänge mit denen ang-lophoner Kulturen tolerant und kritisch vergleichen können.
• Der Englischunterricht entwickelt systematisch methodische Kompetenzen für das Arbeiten mit Texten und Medien, für die aufgabenbezogene, anwendungs-orientierte Produktion von gesprochenen und geschriebenen Texten, für Formen des selbstgesteuerten und kooperativen Sprachenlernens als Grundlage für den Erwerb von weiteren (Fremd-)Sprachen sowie für das lebenslange selbstständige Fremdsprachenlernen.

(Aus dem Kernlehrplan für den Enlischunterricht an Realschulen)